Extrem trockener April: Droht im Sommer eine neue Dürre?

veröffentlicht am 17.04.2020 in der Berliner Morgenpost

In diesem April fällt bislang viel zu wenig Regen. Droht eine neue Dürre im Sommer?

Die Berliner Grünen-Fraktionsvorsitzende Antje Kapek rief am Freitag die Berliner dazu auf, Bäume und andere Pflanzen vor der eigenen Tür zu gießen. „Im Februar hat es zwar überdurchschnittlich viel geregnet, aber seitdem überhaupt nicht mehr“, sagte Kapek. Das sei gerade jetzt ein wahnsinniges Problem, da die Bäume eine Durchnässung der Bodenschicht bräuchten. „Nur so können sie gedeihen und ein Reservoir für einen möglichen heißen Sommer schaffen.“

Teile diesen Inhalt: