Berlin ist öko

Erneut zwei tote Radfahrer – Konsequenzen notwendig

vom 01.12.2017 Zu den beiden Radfahrerinnen und Radfahrern, die gestern und heute nach schweren Unfällen gestorben sind, erklärt Fraktionsvorsitzende Antje Kapek: „Ich bin zutiefst schockiert über den erneuten Tod von zwei Radfahrerinnen und Radfahrern nach schweren Unfällen. Wir sind in Gedanken bei den Familien und Angehörigen. Unser Ziel für Berlin ist die Vision Zero –

weiterlesen

Schon wieder schwerer Verkehrsunfall: Kapek fordert Rücksicht und Schutztechnik

vom 21.11.2017 Schon wieder schwerer Unfall mit Lkw-Beteiligung: Fraktionsvorsitzende Antje Kapek fordert den Einsatz von Schutztechnik bei großen Fahrzeugen und mehr Rücksicht. Angesichts des dritten schweren Verkehrsunfalls innerhalb einer Woche mit schwerverletzten Radfahrern und einer Fußgängerin in der Berliner Innenstadt fordert die Grünen-Fraktionsvorsitzende Antje Kapek insbesondere Fahrer von Lkw und Lieferfahrzeugen zu mehr Rücksicht im

weiterlesen

Schon wieder schwerer Radunfall: Kapek fordert Veränderungen an Kreuzungen

vom 17.11.2017 Nachdem sich gestern Abend in Berlin schon wieder ein schwerer Radunfall ereignet hat, ist in Berlin endlich ein breiter Konsens zum Schutz von Radfahrerinnen und Radfahrern nötig. Vor den Hintergrund des schweren Radunfalls gestern Abend in der Mohrenstraße in Berlin-Mitte, bei dem ein 32-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde, fordert Fraktionsvorsitzende Antje Kapek (Grüne) einen

weiterlesen

Grüne fordern besseren Schutz von Radfahrern in Berlin

veröffentlicht bei rbb|24 am 16.11.2017

Einen Fahrradunfall in Berlin-Kreuzberg hat die grüne Fraktionsvorsitzende Antje Kapek zum Anlass genommen, mehr Schutz von Fahrradfahrern zu fordern. „Statt beim Thema Sicherheit über Videoüberwachung und Gesichtserkennung zu reden, müssen wir uns noch stärker um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Straßenverkehr kümmern“, teilte Kapek am Mittwoch mit.