Zuhause für Geflüchtete

Grüne fordern Flüchtlingsgipfel

erschienen am 26.02.2015 in Neues Deutschland

„Nach Ansicht der Grünen habe der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) endlich Verantwortung in der Flüchtlingspolitik zu übernehmen. „Da bislang der Berliner Senat keine Gesamtverantwortung für die Fragen von Unterbringung, Gesundheitsversorgung, Bildung, Ausbildung und Arbeit übernimmt«, sagen die Grünen-Fraktionschefinnen Ramona Pop und Antje Kapek, »muss der Regierende Bürgermeister Müller aktiv werden.““

Berlin prüft Unterbringung in ehemaliger Lungenklinik

erschienen am 25.02.2015 in der Berliner Zeitung

„Die Grünen schlagen vor, Flüchtlinge zumindest zeitweise in landeseigenen Gebäuden unterzubringen. Es gebe eine Reihe geeigneter Liegenschaften, sagte Kapek. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales habe aber zu wenig Personal, um sie zu prüfen.“

Kritik an der Berliner Flüchtlingspolitik – Provisorische Flüchtlingsunterkünfte werden zur Dauerlösung

erschienen am 25.02.2015 in der Berliner Zeitung

„Die unbefriedigende Situation der Flüchtlinge war auch bei der Klausur der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus am Mittwoch wichtigstes Thema. Die Fraktionschefinnen Ramona Pop und Antje Kapek forderten einen flüchtlingspolitischen Gipfel unter Leitung des Regierenden Bürgermeisters, um die nach ihrer Meinung desolate Organisation bei Unterbringung und Versorgung der Asylsuchenden zu verbessern.“