Presseecho

Jetzt können die Bürger beim Tempelhofer Feld mitreden

erschienen am 28.09.2014 in der Berliner Zeitung

„Antje Kapek, die Co-Fraktionsvorsitzende der Grünen, spricht von „einem exemplarischen Modell, das jenseits von Tempelhof zeigen kann, wie Bürgerbeteiligung aussieht“.“

Ein sportlicher Plan

erschienen am 15.09.2014 in den Prenzlauer Berg Nachrichten

„Die Grüne Antje Kapek schließlich schlug vor, von einer Aufgabe der Sportfläche in der alten Schule abzusehen, „solange es keine rechtliche Klärung gebe”.“

Olympiagegner bilden ein Team

erschienen am 01.08.2014 in der TAZ

„Zwar ist sie „nicht glücklich“ über das Vorgehen des Senats bei der Vorbereitung der Bewerbung: Das Parlament wurde übergangen, die Bürger werden nicht einbezogen. Aber Berlin sei eine Stadt, die alternative Spiele veranstalten könne. Deshalb wollen sich die Grünen nicht „pauschal und populistisch“ auf eine Seite schlagen, sondern „diesen Diskussionsprozess führen“, so Kapek.“