Antje Kapek unterstützt Landesmusikrat

vom 23.08.2016

Antje Kapek unterstützt die Intitiative des Landesmusikrats, der sich für mehr festangestellte Musikschullehrer*innen stark macht. In den Bezirken wird der Betrieb in den Musik– und Volkshochschulen hauptsächlich durch Honorarkräfte aufrechterhalten. Im Vergleich zu den Festangestellten ist ihr Verdienst gering, für Krankheit und Alter kann keine Vorsorge getroffen werden. Deswegen wollen wir den Anteil der Festangestellten deutlich erhöhen. Die verbleibenden Honorarkräfte sollen Tarifverträge erhalten, die den Tarifverträgen für feste freie Mitarbeiter*innen in den Rundfunkanstalten entsprechen – damit auch die Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen vor Ort weiterhin ein bedarfsgerechtes, attraktives Angebot und zukunftsfähige Arbeitsplätze bieten. Wir treten dafür ein, dass die Berliner Landesunternehmen und ihre Tochtergesellschaften ihre Mitarbeiter*innen nach den jeweils gültigen Tarifen fair entlohnen und auf sachgrundlose Befristungen verzichten.

2016-08-17 Selfie Musikschuleninitiative

 

Teile diesen Inhalt: